BELIEBTE THEMEN
  • Organisatorisches

    So plant man die Weihnachtsfeier Schritt für Schritt

    So plant man die Weihnachtsfeier Schritt für Schritt

    Als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber den Mitarbeitern und um das hoffentlich erfolgreiche Jahr stimmungsvoll ausklingen zu lassen, veranstalten auch in Tirol die meisten Unternehmen eine Weihnachtsfeier. Die plant sich freilich nicht von selbst. Denn wie bei jedem erfolgreichen Event gilt auch bei der Weihnachtsfeier: Die richtige Vorbereitung macht's aus.

    >> mehr erfahren

  • Nachhaltigkeit

  • Tipps & Ideen

    Die Qual der richtigen (Kleider)Wahl

    Die Qual der richtigen (Kleider)Wahl

    Kaum steht der Termin für die Firmenweihnachtsfeier, steht man sogleich vor der Frage: Was ziehe ich bloß an? Mit ein paar Tipps lässt sich das richtige Outfit aber einfach finden.

    Lokalaugenschein

    Der Veranstaltungsort gibt erste Hinweise auf den passenden Dresscode. Findet die Feier in einem Restaurant oder einem Gasthaus statt? Handelt es sich um einen sportlichen-aktiven Ausflug, ein kulturelles Event oder ein Abendessen? Aus der Einladung lässt sich gut herauslesen, in welchem Rahmen die Weihnachtsfeier stattfindet. Wer unsicher ist, recherchiert vorab die angegebene Location oder fragt bei Kollegen oder Freunden nach Erfahrungsberichten.

    Business as usual?

    Beim Auswahl des Outfits auch an die Unternehmenskultur denken: Geht es im Büroalltag eher casual und locker zu oder stehen Kleidervorschriften an der Tagesordnung? Wer sonst in Kostüm oder Anzug zur Arbeit geht, wird sich bei Firmenfeier vermutlich ähnlich kleiden. Umgekehrt gilt: wer leger ins Büro kommt, muss bei der Weihnachtsfeier nicht im Dreiteiler auftauchen.

    Dresscode verstehen

    Bei beruflichen Feiern werden oft die Formulierungen „Smart Casual“ oder „Business Casual“ verwendet. Dieser Dresscode wirft oft noch mehr Fragen auf, da unklar ist, was man darunter genau versteht und welche Kleiderwahl die Richtige ist. Meist ist damit ein Mix aus eleganter Freizeitkleidung und lockerer Businesskleidung gemeint. Wer im Büro Krawatte trägt, lässt sie hier weg und tauscht Schnürschuhe gegen Slipper oder Sneaker. Mit dunklen Stoffhosen oder Jeans und einem eleganten Oberteil liegen Frauen und Männer immer richtig. Statt dunklen Tönen kann bei Smart und Business Casual auch zu helleren bzw. bunten Farben gegriffen werden. 

    Teamgeist

    Wer neu in der Firma ist oder sich unsicher ob der passenden Kleiderwahl ist, kann sich mit Kollegen absprechen. Lieber einmal nachfragen, als bei der Feier over- oder underdressed eine unliebsame Überraschung zu erleben.

    Text: Katharina Wildauer

    >> mehr erfahren

    Fröhliche Weihnacht: Geschenkideen für Mitarbeiter

    Das Knistern des bunten Papiers und die Spannung, was sich wohl darunter versteckt: Geschenke sind aufregend, bereiten Freude und gehören schlichtweg zur Weihnachtszeit dazu. In der Psychologie wird der Akt des Schenkens als eine nette Aufmerksamkeit und wertschätzende Geste eingeordnet – und als eine wahrlich gute Gelegenheit, soziale Bindungen zu festigen. So weit, so gut. Doch wie findet man ein passendes Präsent für Mitarbeiter? Die folgenden Vorschläge bieten Anregungen für eine nützliche, nachhaltige, regionale oder personalisierte Bescherung.

    Nie mehr wieder kalter Kaffee

    Nützlich und originell – ein Tassenwärmer lässt die Herzen von Teeliebhabern und Kaffeejunkies erglühen. Per USB-Kabel kann das Gadget ganz simpel am PC angeschlossen werden und seinen Heizvorgang starten. Die Tasse wird auf der Heizplatte platziert und kalter Kaffee oder Tee gehören so der Vergangenheit an.

    Süßer die Glocken nie klingen

    Kabellose Kopfhörer sind praktisch und trendy. Die sogenannten Earbuds werden via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und können über die inkludierte Ladeschale direkt wieder aufgeladen werden.

    Dauerbrenner fürs Smartphone

    Akku to Go - eine Powerbank ist ein praktischer Begleiter für all jene, denen unterwegs oft die Energie ausgeht. Verschiedene Ausführungen gibt es mittlerweile genug: Von extra leistungsstark, über besonders flach bis zur Edelversion mit Holzverkleidung ist für alle Ansprüche der richtige Energiespender dabei.

    Grüne Weihnachten – Bee-liebte Geschenke

    Aus Honig, Propolis und Wachs lässt sich eine breite Palette an Produkten herstellen, wie etwa Wein, Schokolade oder Kosmetikprodukte. Besonders im Trend sind Bienenwachstücher, denn sie bieten eine nachhaltige Alternative zu Frischhaltefolie & Co und sind biologisch abbaubar. Hergestellt werden diese Bienenprodukte beispielsweise von Ferdi’s Imkerei in Tirol.

    Erhellende Dekogläser

    Fair produziert, umweltbewusst und ein echter Hingucker – was will man mehr? Die stylischen Gläser mit LED-Leuchten speichern untertags über ein Solar-Sonnenmodul Energie und geben diese bei Dunkelheit als wärmendes Licht wieder frei. Kreativ und individuell kann das Innenleben des Glases mit Tannenzapfen, Weihnachtskugeln oder anderweitig gestaltet werden.

    Gesegelter Kaffee

    Thomas‘ Bio Kaffee setzt die Segel auf Nachhaltigkeit. Von Nicaragua bis in unsere Tassen wird dieser Kaffee so umweltfreundlich wie möglich transportiert und dabei per Frachtsegler über den Atlantik geschifft. Geröstet wird dieser besondere Kaffee dann unter hohen Qualitätsansprüchen direkt in Tirol.

    Zeitlose Zirbe

    Die Zirbe, die „Königin der Alpen“, erfreut sich aufgrund ihrer Robustheit und ihres wohltuenden Geruchs großer Beliebtheit. Schlafkissen, Schnaps, ätherisches Öl oder Raumspray werden von Tiroler Unternehmen produziert und sind ein großartiges Geschenk für jedes Alter und Geschlecht.

    Die Würfel sind gefallen

    Personalisiertes Glück im Würfel – wie das zusammenpasst? Produziert in Österreich bietet „Feel Green“ quadratische Holzwürfel an, die als Minibeete für Glücksklee, Blumen oder Chili fungieren. Über die Banderole können personalisierte Weihnachtsgrüße ausgerichtet werden.

    Regionale Schmankerl

    Meist von kleinen Unternehmen in der Region hergestellt, sind regionale Spezialitäten exklusiv und qualitativ hochwertig. Je nach Preisvorstellung und Geschenk kann es durchaus Sinn machen, mehrere einzelne kulinarische Köstlichkeiten und Wellnessprodukte zu einem größeren Geschenkkorb zusammenzufassen.

    Ein echter Tiroler Schmankerl-Korb könnte beispielsweise die folgenden Produkte enthalten:
    • Süßer Genuss: Schokolade von Tiroler Edle
    • Winterzeit ist Badezeit: Badesalz und Seife von Walde
    • In vino veritas: Wein vom Weinhof Tangl
    • Alpiner Sirup: Hochwertig und haltig produziert von Nako
    • Feiertagsspeck: Handl oder Zillertaler Speckstube
    Personalisiert und unverwechselbar

    „War das dein oder doch mein Glas?“ Mit einem namensgravierten Sektglas ist diese Frage bei der nächsten Weihnachtsfeier hinfällig. Kombiniert mit einer guten Flasche Wein ist dieses Geschenk ein edles und doch persönliches Präsent, das sich besonders für eine Bescherung bei der firmeninternen Weihnachtsfeier eignet.

    Text: Sarah Huemer

    >> mehr erfahren

    Alternativen zur klassischen Weihnachtsfeier

    Alle Jahre wieder stellt sich Frage: Wann, wie und wo soll die firmeninterne Weihnachtsfeier stattfinden? Die oft naheliegendste und simpelste Antwort: „Einfach wieder wie letztes Jahr, das war doch eh ganz nett!“ Doch wie wäre es mal mit einer etwas anderen Weihnachtsfeier, bei der sich die Mitarbeiter von einer bisher unbekannten Seite kennen lernen können? Bei den folgenden Alternativen wird sich jedenfalls herausstellen, ob sich hinter so manchem Kollegen ein bisher unentdeckter Künstler, ein genussvoller Feinschmecker oder etwa ein wahrer Tüftler versteckt.

    Knusper, knupser, knäuschen ...

    ... wer knuspert an meinem Lebkuchenhäuschen? Entweder mit selbstgemachtem Teig oder mit bereits vorbereiteten Hauswänden (z.B. von der Bäckerei ums Eck) werden die Häuschen verziert und gestaltet. Aufgeteilt in Teams bietet sich diese Kreativarbeit als spannender Wettbewerb zwischen Abteilungen, Geschlechtern oder Altersgruppen an. Eine objektive Jury darf abschließend ihre Favoriten küren – bei den Kategorien sind ihnen dabei keine Grenzen gesetzt: das Kreativste, das Modernste, das Bunteste, ...

    Es wird scho glei dumpa...

    Bei einer gemütlichen Fackelwanderung zieht die Gruppe durch die abendliche Dunkelheit und erhellt dabei mit ihren Fackeln den Weg. Das wärmende Licht sorgt dabei für eine beschauliche Stimmung. Abschließend geht es in die wärmende Stube, eine urige Alm oder ein gemütliches Restaurant. Bei einem gemeinsamen Weihnachtsschmaus wird der Hunger, der bei der Wanderung an der frischen Luft gewiss gewachsen ist, gestillt. Der Abend kann so im gemütlichen Beisammensein ausklingen.

    Gemeinsames Entkommen

    Tüftler, Querdenker und Schnüffelnasen sind bei der Weihnachtsfeier im Escape Room gefragt. Mittlerweile gibt es solche Escape Rooms in den meisten Städten und Regionen Österreichs. Dabei werden die Teilnehmer gemeinsam in einen Rätselraum eingeschlossen – ein Entkommen ist erst dann möglich, wenn die Herausforderungen in der vorgegebenen Zeit gemeistert und die Rätsel gelöst werden. Teamarbeit, Grips und natürlich eine große Portion Spaß stehen bei dieser Challenge im Vordergrund.

    In der Weihnachtsbäckerei

    Auf die Plätzchen, fertig, los! Ob in mehrere Teams aufgeteilt oder als große Gruppe gemeinsam, die Keksdosen werden dieses Jahr mit selbst gebackenem Weihnachtsgebäck gefüllt. Am besten ist es wohl, bereits vorab über die zu backenden Kekssorten intern abzustimmen. Sind die Zutaten besorgt, steht einem lustigen Backabend nichts mehr im Wege. Und natürlich darf auch die richtige Musik für etwas Weihnachtsspirit nicht fehlen: Am besten wählt man ein oder zwei Kollegen mit dem besten Musikgeschmack als DJ aus – vielleicht entkommt man damit dieses Jahr sogar dem teils geliebten, oft gehassten „Last Christmas“!?

    Kunstvolles Glas

    Bunt, schillernd und glanzvoll – ob als Christbaumschmuck, schöne Vase oder Zierfigur, kunstvolle Glaserzeugnisse erfreuen sich vor allem in der Weihnachtszeit besonderer Beliebtheit. Bei einer Führung in einer Glasbläserei kann ein Blick hinter die Kulissen dieses künstlerischen Handwerks geworfen werden. In vielen Schauglashütten gibt es zudem die Möglichkeit, die Kunst der Glasbläserei auch selbst auszuprobieren. Bei Erfolg ist damit auch gleich ein Weihnachtsgeschenk für die Liebsten zuhause oder den besten Kollegen erledigt.

    Etwas Action, bitte!

    Sollte bei der Weihnachtsfeier ein Strike gelandet werden, dann ist der gemeinsame Ausflug zur Bowlingbahn genau das Richtige. In mehrere Teams aufgeteilt können Mitarbeiter so um den Sieg und den Titel „Bowlingstars of the Year“ kämpfen. Die Pausen zwischen den Runden eignen sich perfekt für Getränke und Gespräche – eine perfekte Kombination aus Action, Spaß und Plauderei.

    Falls Bowling nicht aufregend genug ist: Wie wäre es mit Lasertag? Dabei stehen sich zwei Teams à la Räuber und Gendarm gegenüber. Diese versuchen, sich in einem dunklen Raum mit Lasereffekten und Hindernissen gegenseitig per Laserstrahl ab zu schießen. Das Ganze ist natürlich ungefährlich und fordert sportlichen Ehrgeiz und Teamwork.

    Andere Möglichkeiten für eine actionreiche Weihnachtsfeier sind Indoor-Bogenschießen oder ein Ausflug zur Kartbahn.

    Und, was gibt’s als Weihnachtsschmaus?

    Das Essen fix und fertig auf den Tisch serviert zu bekommen war letztes Jahr – dieses Jahr wird selbst gekocht! Schnippeln, rühren, braten: Bei einem gemeinsamen Kochkurs können die Mitarbeiter ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Unter der Anleitung eines Profis wird das Weihnachtsmenü Schritt für Schritt selbst zubereitet. Idealerweise wurde das Menü im Vorhinein mit allen abgesprochen oder es werden zwei verschiedene Menüs gekocht, die alle Geschmäcker und Vorlieben befriedigen – schließlich sollte niemand mit leerem Magen nach Hause gehen. Und nach getaner Kocharbeit wartet die wohlverdiente Belohnung: der gemeinsame Weihnachtsschmaus und (hoffentlich) die Begeisterung über das eigens kreierte Dinner – denn wie es so schön heißt: „Selbst g’macht schmeckt‘s immer no am besten!“

    A Schnapserl in Ehren ...

    Bei der Weihnachtsfeier in der Schnapsbrennerei wird es hochprozentig! Doch wer meint, bei dieser Tour geht es nur um Alkohol und ein zügiges Besäufnis, liegt definitiv falsch. Hinter dem Schnapsbrennen steckt eine jahrhundertlange Tradition und wahre Kunst, für die es sich lohnt, einen Blick hinter die Destilleriekulisse zu werfen. Am besten lässt sich der Ausflug in Kombination mit einer gemütlichen Brettljause genießen.

    Gaumenfreuden

    Alles Käse! Für Feinschmecker bietet sich der genussvolle Ausflug zu einer Schaukäserei an. Von der reinen Milch bis zum fertigen Erzeugnis kann man dabei Käsemeistern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Und natürlich soll nicht nur das Auge, sondern auch der Gaumen in diesen käsereichen Genuss kommen: Bei einer anschließenden Käseverkostung können alle möglichen Sorten je nach Belieben durchprobiert werden.

    Tirols beste Locations für Ihre Weihnachtsfeier finden Sie hier!

    Text: Sarah Huemer

    >> mehr erfahren

    Schöne Bescherung: Knigge für die Weihnachtsfeier

    Schöne Bescherung: Knigge für die Weihnachtsfeier

    Die jährliche Weihnachtsfeier ist die perfekte Gelegenheit, Mitarbeitern für ihre Arbeit zu danken und die Erfolge des Jahres zu zelebrieren. Jedoch lauern während des geselligen Abends zahlreiche Fettnäpfchen, denen es auszuweichen gilt.

    >> mehr erfahren

Die besten Locations >
Restaurant Lärchenstüberl
Restaurant Lärchenstüberl
6100 Seefeld in Tirol
Innsbruck / Innsbruck Land
Das Hausberg
Das Hausberg
6080 Igls
Innsbruck / Innsbruck Land
Naturwirt
Naturwirt
6105 Leutasch/Tirol
Innsbruck / Innsbruck Land
„Alpine cuisine“ im Le Treize
„Alpine cuisine“ im Le Treize
6100 Seefeld in Tirol
Innsbruck / Innsbruck Land
Noch mehr Gründe zu feiern ...

Besuchen Sie uns auch hier:

© 2020 weihnachtsfeier.tirol